Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Die Irre von Chaillot

Hauptbereich

Die Irre von Chaillot

Die Welt befindet sich im erbarmungslosen Griff des Großkapitals, „Wirtschaftlichkeit“ lautet das allgemeine Credo und Materialismus und Technikgläubigkeit bedrängen Freiheitsliebe und Mitmenschlichkeit. Kommt einem das nicht bekannt vor? Aber auch schon  vor 75 Jahren sah der französische Diplomat und Schriftsteller Jean Giraudoux die Gesellschaft nicht nur durch den Krieg, sondern auch durch das überall herrschende, wortwörtlich „irrsinnige“ Profitstreben der Eliten ihrer sozialen Basis beraubt.

Und so gab er Aurelie, der „Irren von Chaillot“, und ihren Freunden, lauter Randfiguren der Gesellschaft, den Auftrag, den eigentlichen Wahnsinn dieser Welt zu bekämpfen. Bewaffnet mit Lebensfreude, ehrlicher Hingabe an die Exzentrik und einer gehörigen Portion Selbstironie gehen die Armen, Künstler und Verrückten von Paris ans Werk und bringen schließlich die Welt wieder ins Lot.

Wer wissen möchte, wie ihnen das gelingt, darf sich auf die Vorstellungen  der Theater-AG des Salzach-Gymnasiums freuen.

Gespielt wird in der Aula der Schule am Silahopp.

  • Freitag, 11. Mai, 19.00Uhr
  • Samstag, 12. Mai, 19.00 Uhr
  • Sonntag, 13.Mai 18.00 Uhr

Der Eintritt kostet 3 /5 Euro, Karten im Vorverkauf am SGM (Mi, 2.5. - Mi, 9.5. in der großen Pause), unter dieser Emailadresse oder an der Abendkasse.