Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Berichte/Presse

Hauptbereich

SGM Skiausfahrt 2019

Autor: Redakteur
Artikel vom 06.03.2019

Am 8. März, trafen sich alle Ski- und Snowboardfahrer des Salzach-Gymnasiums Maulbronn, gegen 5:45 an der Talaue in Maulbronn. Dieses Mal mussten wir (müde wie wir waren) nicht einmal auf den Bus warten, da dieser vorbildlich schon zum Einsteigen bereit dastand. Wir schafften die Fahrt ins Ski Gebiet problemlos und ohne Pause, sodass wir schon relativ zeitig auf die Piste konnten. Bei perfektem Wetter durften wir uns (in min. 3er Gruppen), bis 15:30 Uhr im Ski Gebiet „Lermos“ aufhalten. Der Plan, dass alle Schüler um 15:30 Uhr am Bus sind, wurde leider von einem Schüler aus der 9. Klasse durchkreuzt, da dieser mit einem Schlüsselbein Bruch (mit dem Helikopter!) ins Krankenhaus geliefert wurde. Zudem wurde auch ein Schüler aus der 7. Klasse ins Krankenhaus geliefert (unter Begleitung), da er sich am Knöchel verletzt hatte. Am selben Abend beehrten sie uns aber schon wieder mit ihrer Anwesenheit. An dieser Stelle muss man mal erwähnen, wie tapfer sie waren.


Nach dem aufregendem ersten Ski Tag, kamen wir erschöpft in der Jugendherberge an, wo wir auch direkt, hungrig wie wir waren, zu essen begannen. Nachdem unsere Verletzten wiedergekommen waren, und wir alle frisch geduscht waren, ging es auch schon mit dem alljährlichen Abendprogramm los. Dieses Jahr hatten wir die Aufgabe (über den ersten Tag hinweg) das Lied „Schifoan“ umzuschreiben. Wie immer waren die Vorträge sehr lustig. Selbstverständlich haben wir um ca. 22:30 Uhr (brav wie wir sind) die Lichter gelöscht.

Am nächsten Morgen ging es nach einem hektischen Koffer gepacke auch schon wieder in den Bus, woraufhin es dann auf direktem Wege in das zweite Ski Gebiet „Berwang“ ging. Nachdem dieser Ski Tag, zum Glück, ohne irgendwelche Zwischenfälle zu Ende ging, traten wir (viel zu früh) die Heimreise an. Unsere beiden verletzten verbrachten den Tag leider im Bus und konnten die wunderbare Piste leider nicht genießen. Nachdem wir wieder sicher in Maulbronn angekommen waren, gilt unser Dank natürlich auch den Lehrern, welche uns eine lustige Ski-Freizeit ermöglicht haben.(Marie Ö. & Paula L., Kl. 10)