Sie verwendeten einen veralteten Browser. Bitte führen Sie für ein besseres Surf-Erlebnis ein Upgrade aus.
JavaScript scheint momentan in Ihren Browsereinstellungen deaktiviert zu sein.
Bitte nehmen Sie eine Änderung dieser Einstellung vor und laden Sie die Webseite neu, um deren volle Funktionalität zu ermöglichen.
Berichte/Presse

Hauptbereich

SGM-Bläser bei Euromusique in Rust

Autor: Redakteur
Artikel vom 26.07.2017

Am 28. Juni 2017 um 7.00 Uhr war es endlich soweit! 44 Schüler und Schülerinnen der Bläserklassen 5 und 6 und Ehemalige aus Kl.8 und 9, unter der Leitung von Frau Forberger und in Begleitung von Herrn Hügel, fuhren zum Eurofestival in den Europa-Park Rust. Die frühe Stunde und eine große Verzögerung bei der Anreise auf der Stau-Autobahn A5 konnten der guten Laune aller Musikerinnen und Musiker nichts anhaben. Ganz im Gegenteil! Wir konnten andere stauende Festival-Teilnehmer schon durch die benachbarte Fensterscheibe beschnuppern.
Mit unserer Ankunft um 10.30 Uhr hatte sich die Sonne gegen den Regen durchgesetzt und sollte uns bis zum Abend begleiten. Jetzt noch durch den Sicherheits-Check, die Eintrittskarten abgeholt und das „Land Frankreich“ gefunden und schon waren wir dran. Auf der Frankreich-Bühne konzertierten wir mit zwei Ensembles, die aus Geisingen und Walddorfhäslach angereist waren und alle Altersklassen, Schüler, junge und betagte Erwachsene, vertraten.   Sie spielten gut vorbereitete, bekannte, schwungvolle Stücke, die wir ergänzten mit „Tequila“, African Portrait, Tom Dooley und Y.M.C.A. Zum krönenden Abschluss steigerten unsere drei Ensembles mit 110 Musikern die Star Wars-Erkennungsmelodie zu einem gewaltigen, unvergesslichen Klangerlebnis. Wir bekamen viel Applaus und beglückwünschten uns gegenseitig.
Jetzt noch die Instrumente geputzt, eingepackt und zum Bus zurückgebracht und die letzten sechs Stunden unseres Aufenthalts beim Euro-Festival gehörten nach dem Spiel nun dem Spaß. Dank des Vertrauens unserer Eltern und der Lehrer durften wir uns in Kleingrüppchen selbstständig im Gelände bewegen. Die Wasserachterbahn Poseidon war die willkommene Nass-werd-Garantie für die Wasserratten aus der 5b. Die Achterbahnjunkies aus der 9b sahen die Welt in den nächsten Stunden hauptsächlich von oben, Sechstklässler wurden im Geisterschloss gesehen, um sich „auch mal ein bisschen zu erholen“, Mitschüler besuchten zu diesem Zweck die Raumstation MIR und das Interesse der Achtklässlerinnen war, möglichst alle Angebote wahrzunehmen. So lernten wir an einem Tag fünfzehn europäische Länder kennen, ohne ein Flugzeug zu besteigen.
Als vollständige Gruppe begegneten wir uns nur noch zu den obligatorischen Treffen bei unseren Lehrern, die wir alle zwei Stunden aufsuchen mussten, selbst wenn wir ihnen dazwischen bereits begegnet waren.

Wir danken dem Förderverein, der uns mit der Übernahme der Buskosten eine sehr große Freude machte! Den Eintritt dagegen spendierte der Europa-Park für alle ca.3000 Musiker/innen des Eurofestivals dafür, dass sie an diesem Tag non-stop Live-Musik auf den Bühnen aller europäischen Länder garantierten.
In diesem Schuljahr sind die Bläserklassen noch einmal, nämlich zur Eröffnung des Schulfests am Freitag, den 21.7.17, um 16 Uhr, zu hören. Die Bläserklasse 6 verabschiedet sich nach einem auftrittsreichen Schuljahr, das mit dem Weihnachtskonzert in der Kirche in Zaisersweiher begonnen hatte, gefolgt vom Tag der Offenen Tür im März, fortgesetzt im Mai, bei den Orchestertagen Baden-Württemberg in Bruchsal, gefolgt vom Kulturcafé im Juni.